Journal 2013 Edition #38

Nr. 1, 04 März 2013

Editorial:

Liebe Leserinnen und Leser,

vor einigen Tagen erhielt ich eine ungewöhnliche Email: Das VdP-Weingut Hans Lang in Hattenheim/Rheingau verschickte einen Pressetext in dem sich das Winzerpaar darüber beklagte, dass ein Riesling Erstes Gewächs 2011 aus ihrem Haus im DER FEINSCHMECKER Guide schlecht besprochen wurde – und dies obwohl der Wein noch gar nicht abgefüllt war.

Das Weingut und Der Feinschmecker sind im Gespräch miteinander und versuchen den Sachverhalt zu klären.
Das sich Weingüter über unsachgemäße Bewertungen beschweren ist mutig und selten – ich bin gespannt wie man sich einigt. Weinkritiken sind wichtig – Sorgfältigkeit bei den Bewertungen ebenfalls.

Ansonsten gilt: „Errare humanum est, sed in errare perseverare diabolicum“. Dies heißt übersetzt: "Irren ist menschlich, aber auf Irrtümern zu bestehen ist teuflisch.” Weinfeder wünscht Ihnen einen schönen Frühling!

Ihr Wolfgang Junglas


Themen

Themen: 

  • WEINREISEN
    Französische Weinregion Gaillac // Weinprobe an Sehnsuchtsorten // Siegeszug des „grünen Weins” // Meistprämierte Weingebiet Italiens // TERAN und das Zagreb-Festival
  • WEINKOLLEKTIVE
    20 Jahre Barrique Forum: Wie das kleine Eichenfass die Pfalz eroberte // Wer hat Dornröschen wach geküsst?
  • WEINERZEUGER
    Weingut Schloss Proschwitz // Münchner „Wein-Graf“ // Nahe-Silvaner heimst Bestnote ein
  • WEINGESPRÄCHE
    Hermann-Josef Berg & Fritz Groebe
  • WEINPROBEN
    Bordelaiser Raritäten
  • WEINBAU
    Rotwein-Hochburg mit Kadarka? // Alarmierend? Frankreichs Rückstand
  • WEINMARKT
    Ist der Weinmarkt mit feinen Weinen wieder im "Recovery-Modus?
  • WEINRECHT
    Vermarktung eines Weins als „bekömmlich“ wegen „sanfter Säure“
  • WEINBETRUG
    Europäische Weinbetrüger operieren von London aus
  • ÜBERNAHME
    Pfälzer Pfälzer Familie Lergenmüller übernimmt Schloss Reinhartshausen
  • DER KOMMENTAR
    Aussage ohne Wert // Wer bekommt das Steak? Wer bekommt den Fisch?
  • REZENSION
    Food Magazin „baden.“ // Im Weingeist schwebend // Der Wein - Geschenk des Himmels und der Erde // GRAN RESERVA // WINE GRAPES
  • REGISTER
    Tod auf dem Laufband

Autoren

Autoren: 

  • Hermann-Josef Berg
  • Harry George
  • Herbert Heil
  • Wolfgang Junglas
  • Rudolf Knoll
  • Horst Kröber
  • Norbert Krupp
  • Wilfried Moselt
  • Arthur Wirtzfeld

Artikel

Die Unbekannte: Französische Weinregion Gaillac

Ankunft in Toulouse. Der Flieger ist in der europäischen Flugzeug-Metropole gelandet. Airbus Industries ist hier zuhause und gibt vielen Menschen Arbeit und Brot. Wir befinden uns in der Hauptstadt der Région Midi-Pyrénées – der größten in ganz Frankreich. Gleichzeitig ist Toulouse Verwaltungssitz des Département Haute-Garonne. Und keine Frage: Der Südwesten der Grande Nation hat vieles zu bieten. Toulouse drängt sich als Ausgangspunkt einer (Wein-)Rundreise in das wunderschöne Gebiet regelrecht auf. Nach einer ausgedehnten Stadtbesichtigung, vorbei an den vielen rosa Backsteinbauten – daher auch der Name „ville rose“ – ist der 120-jährige Hallenmarkt eine gute Adresse, sich an allerlei Köstlichkeiten zu laben und sich zu stärken....

...mehr lesen Sie im Journal (kostenfrei Journale abonnieren...)


Weinprobe an Sehnsuchtsorten

Riccardo Baracchi und seine Frau Silvia entsprechen so ziemlich allem, was wir an Italien lieben: Aus kleinen Anfängen (1 Hektar Weinberge, Dorfgaststätte) ist durch persönlichen Fleiß und Engagement von Riccardo ein 22 Hektar großes Weingut mit einer Jahresproduktion von 100.000 Flaschen entstanden. Die einfache Dorfkneipe hat sich Dank Silvia zu einem attraktiven Landgasthof entwickelt, hinzu kam ein Relais & Châteaux Hotel mit einem Sterne-Restaurant. „Cooking under the Tuscan sun“ – die Kochkurse mit Silvia Baracchi sind beliebt beim internationalen Publikum. Das sehr gastfreundliche Paar mit Sohn Benedetto bietet in Cortona einen Vorzeigebetrieb auf hohem Niveau – mit toller Küche und herausragenden Weinen...

...mehr lesen Sie im Journal (kostenfrei Journale abonnieren...)


Neue Herren: Pfälzer Familie Lergenmüller übernimmt Schloss Reinhartshausen im Rheingau

Als die Nachricht vor wenigen Tagen die Runde in der Weinszene machte, dachte mancher an einen Faschings- oder verfrühten Aprilscherz. Dass die Brüder Lergenmüller aus Hainfeld in der Südpfalz das traditionsreiche Weingut Schloss Reinhartshausen im Rheingau übernehmen, klang etwa so unglaublich wie eine deutsche Fußball-Meisterschaft für Jahn Regensburg. Aber es stimmte: Stefan (48) und Jürgen Lergenmüller (47) sowie Senior Werner (71) sind die neuen Gesellschafter des Betriebes in Eltville-Erbach....

...mehr lesen Sie im Journal (kostenfrei Journale abonnieren...)

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
Journal 2013 Edition #38

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Weinfeder e.V.
Verband deutschsprachiger Weinpublizisten
Vorsitzender: Wolfgang Junglas
Postfach 1103  |  65370 Oestrich-Winkel |  Telefon 06723 - 601902  |  Fax 06723 - 885546
info@weinfeder.dewww.weinfeder.de