Journal 2013 Edition #41

Nr. 4, 03 Dezember 2013

Liebe Leserinnen und Leser,

„lässiger Start, ein Ende in großer Eile und mit viel Gück“ – so beschreibt RHEINHESSEN WEIN die Weinlese 2013. Die deutschen Jungwinzer kannten kaum noch die Oktoberlese, hatten sich schon an den Septemberherbst gewöhnt. Die späte Reife, bedingt durch das kalte Frühjahr und die späte Blüte, kombiniert mit Regen, hat den Winzern in diesem Jahr einiges abverlangt – und wieder einen Ertrag unter dem langjährigen Durchschnitt beschert. Wir, die Weinjournalisten, sind gespannt wie dieser Jahrgang aus dem Keller kommen wird. Im Frühjahr werden wir die Weine verkosten, beschreiben, bewerten. Gerade schwierige Jahrgänge fordern viele Worte: Eine Herausforderung für qualifizierte Weinfedern, die ihr Metier verstehen und den richtigen Ton treffen. Wein und Weinjournalismus – eine Verbindung sicher so alt wie der Ausbau von Qualitätswein. Das komplexe Produkt erfordert eingehende Erläuterung – die Freude am Weingenuss transportiert sich auch in der Kommunikation darüber.

Damit die Mitglieder von Weinfeder besser zu identifizieren sind haben wir einen Pin produziert: Er wird Ihnen in der nächsten Zeit bei Weinveranstaltungen sicher häufig begegnen.

Weinfeder wünscht Ihnen spannende Lektüre mit dieser Edition, ein genussreiches Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr!

Ihr Wolfgang Junglas


Themen

  • DOSSIER ÖSTERREICH:
    Österreich rot - Zweigelt, Blaufränkisch & Cuvées // Fritz Rieder - der extreme Weinviertler // Zweimal reifes Österreich
  • EVENTS:
    Amerikanische Whisky-Hersteller in Deutschland
  • PORTRAIT:
    Quereinsteiger: Weinfrau Emily Albers // Tim Fröhlich: Der Champien setzt auf wilde Hefen // Armin Diel: Neues Kelterhaus als Geburtstagsgeschenk // Markus Hees: Winzer war schon immer sein Traumberuf
  • REGISTER:
    Helmut Solter: Abschied von einem großen Sektmacher
  • REZENSION:
    Die Avantgarde der deutschen Winzer // Das erste Kochbuch von Zwillingen (nicht nur) für ZWillinge
  • WEINBEREITUNG:
    Orange Weine: Neue Farbe im Spiel // Geheimnisvolle Amphoren am Wegesrand
  • WEINE:
    Jubiläum in Franken: Vom Mainriesling zum Rieslander // Caiarossa 2009: Reinheit als Qualitätsmerkmal
  • WEINFÜHRER:
    Deutschland, deine Weine! Gault Millau und Eichelmann
  • WEINGÜTER:
    Ein Schweizer kauft Rheingauer Weingut: VDP-Chefin wird Winzerin // Wenn Weingüter stiften gehen: Die europäischen Stiftungsweingüter
  • WEINLAGEN:
    Doosberg - besondere Lage im Rheingau
  • WEINLOKALITÄTEN:
    Der Stachel lockt nicht mehr
  • WEINREISEN:
    Das süße Gold der Rhône: 70 Jahre AOC Muscat in Beaumes-de-Venise
  • WEINTRAUBEN:
    Hochzeitskapelle im Weinberg

Autoren

  • Heidi Diehl
  • Harry George
  • Herbert Heil
  • Rudolf Knoll
  • Horst Kröber
  • Norbert Krupp
  • Gisela Pieterek
  • Martin Sachse-Weinert
  • Christian Schiller
  • Arthur Wirtzfeld

Artikel

VDP-Chefin wird Winzerin

Eva Raps, seit 1997 Geschäftsführerin des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter (VDP), darf sich demnächst als „Jungwinzerin“ bezeichnen. Denn sie hat gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Schweizer Käsespezialisten Urban Kaufmann aus Andwil (Kanton St. Gallen), das Weingut Hans Lang in Hattenheim erworben. Kaufmann (40) übernahm bereits am 1. November offiziell die Nachfolge des bald 65-jährigen Lang, der es mit seiner Frau Gabriele dann etwas ruhiger angehen lassen will...

...mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


Dossier: Österreich Weine & Winzer

Österreich, wer wollte es bezweifeln, hat außergewöhnlich gute Weine zu bieten, weiß wie rot, wobei von den gut 45.000 Hektar Rebfläche 30.000 auf weiße und 15.000 auf rote Sorten entfallen. Flächendeckend sind in Österreich 22 weiße und 13 rote Sorten für die Produktion von Qualitätswein, Prädikatswein sowie von Landwein zugelassen. So gesehen gibt es viele Möglichkeiten, sich von der Qualität der Weine aus der Alpenrepublik zu überzeugen. Eine Möglichkeit bot sich Anfang Oktober in Frankfurt bei einem hochinteressanten Workshop zum Thema „Österreich rot – Zweigelt, Blaufränkisch und Cuvées. Das Expertenduo Caro Maurer, Master of Wine und Weinjournalistin, sowie ÖWMSommelier Gerhard Elze moderierten die gut besuchte Veranstaltung, die die beiden roten Rebsorten ins rechte Licht rückte...

...mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


Orange Weine: Neue Farbe im Spiel

Ein neuer Begriff macht in der Weinszene die Runde. Er wird unterschiedlich interpretiert. Und es hat den Anschein, als ob manche Erzeuger meinen, sie könnten den Wein neu erfinden und neue Geschmacksdimensionen erreichen. Derartige Weine sind schon relativ weit verbreitet. Nach einem ersten „Orange Wine Festival“ in Österreich vor einem Jahr waren am 28. Oktober wieder in Wien beim zweiten derartigen Festival rund 50 Winzer mit etwa hundert Weinen aus Österreich, Slowenien, Kroatien und Italien dabei. Aus Österreich sind einige prominente Namen wie Loimer, Muster, Wimmer-Czerny, Preisinger und Strohmeier vertreten...

...mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)
Journal 2013 Edition #41

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Weinfeder e.V.
Verband deutschsprachiger Weinpublizisten
Vorsitzender: Wolfgang Junglas
Postfach 1103  |  65370 Oestrich-Winkel |  Telefon 06723 - 601902  |  Fax 06723 - 885546
info@weinfeder.dewww.weinfeder.de