Journal 2014 Edition #42

Nr. 1/2014, 28 Februar 2014

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Anfang Februar trafen sich in Mainz rund 140 Weinfrauen von VINISSIMA zu ihrem Netzwerkwochenende. Rund um das Thema „Wein, Weib, Wirtschaft“ lauschten die Teilnehmerinnen interessiert den Vorträgen von Monika Reule vom Deutschen Weininstitut (Sicht der Konsumenten auf Deutsche Weine) und Kerstin Plehwe (Female Leadership). Der Abend stand im Zeichen des Genusses: Eva Eppard lud in ihrem Restaurant Kupferbergterrassen zu einem kommunikativen “Walking-Dinner“ – die Weine dazu hatte Christina Fischer ausgewählt.

Nahezu als einziger Mann unter Weinfrauen (nur Weinfeder-Mitglied Lutz Schulmann habe ich gesichtet) war ich sehr beeindruckt von den kommunikativen Fähigkeiten der Weinfrauen und der Entwicklung bei VINISSIMA: Die neugewählte Vorsitzende Andrea Wirsching aus Iphofen freut sich über 456 Mitglieder. Das Frauennetzwerk hat sich in der Weinbranche zu einer unverzichtbaren Einrichtung entwickelt.

Die jetzt moderne und attraktive Webseite www.weinfeder.de ist umfassend neu gestaltet und nun online. Die Nutzer erfahren über ausführliche Profile mehr über unsere Mitglieder – für das Abonnement unseres kostenfreien Weinfeder Journals können sich Interessierte direkt anmelden.

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Frühling!

Ihr Wolfgang Junglas


  • Genre: Edition #42
  • Seiten: 39
  • Artikel: 22 (zzgl. 15 Rezensionen)

Themen

  • BILDUNG:
    Weinkultur in China
  • EVENTS:
    Badische Weinstraße wird 60
    Bloggertreff DWCC in Rioja
  • ERZEUGER:
    Walter Bibo gründet Weingut
    Generationswechsel bei Webers
    Besuch im Weingut Kiss
    Qualität spricht für Hexamer
    Boudier & Koeller
  • HANDEL:
    Preise für deutsche Rieslinge steigen
  • RINTERVIEWS:
    Philipp Wittmann
    Paul Fürst
  • KOLUMNE:
    Wein gleich Drogen?
  • KULTUR:
    Die Rhoihessische Woischmecker
  • PORTRAITS:
    Baby Nahelee
    Amber Deetlefs
    Pia Drabich-Waechter
  • REZENSIONEN:
    5 Weinbücher
    10 Weinkulinarische Kochbücher
  • VERBÄNDE:
    Badens Weinwerbung wächst weiter
  • WEINE:
    Grande Cuvée aus Terlan
    Fié Gris, die „alte“ und „neue“ Sorte
    150 000 Euro-Schnäppchen
    Cabernet Sauvignon

Autoren

  • Hermann Josef Berg
  • Heidi Diehl
  • Harry George
  • Herbert Heil
  • Rudolf Knoll
  • Horst Kröber
  • Norbert Krupp
  • Herbert Latz-Weber
  • Christian Schiller
  • Arthur Wirtzfeld

Artikel

PINOTAGE: Jugendlicher Ehrgeiz führt zum Vintage-Service

In der Küche summt es angenehm, Töpfe und Pfannen klappern, Lebensmittel brutzeln mit einem geheimnisvollen Brabbeln, wie es ihnen nur Meisterköche abverlangen können. Neben dem scheinbar unorganisierten Chaos wirbelt das Personal in dem neu errichteten Restaurant namens "Pinotage Restaurant and Wine Bar" im Sanlitun Distrikt der chinesischen Metropole und Regierungshauptstadt Peking, um noch kurz vor dem Ansturm der Gäste die Dekorationen anmutig zu richten.

In der Mitte der Küche steht Amber Deetlefs und leitet die Köche wie ein Profi, was ihrer Jugend eigentlich nicht zuzutrauen ist. Durch die Glasscheibe, die Küche und Köche vom Gastraum trennt, wird der Erfolg und die ambitionierte Haltung der in Südafrika (Benoni) geborenen Amber Deetlefs praktisch transparent. Das Sichtbare täuscht dennoch ein wenig, wenn man nicht weiß, welches kulinarische Erlebnis und Leidenschaft Amber Deetlefs und ihren Geschäftspartner Toby Cao antreibt. Beide sind zudem der größte Importeur von südafrikanischen Weinen im Land der Mitte ...

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


INTERVIEW: Signal für ein neues Wein-Rheinhessen

Die gemeinsame Präsentation von trockenen Orts- und Lagenweinen 2013 durch den VDP Rheinhessen und Rheinhessenwein e.V. galt in Fachkreisen als Sensation. Nirgendwo in Deutschlands Weinanbaugebieten hatte es bislang einen solchen, integrierenden Veranstaltungsansatz gegeben. Über die Hintergründe und weitere Aspekte rund um diese Events sprach Hermann-Josef Berg (Mitglied der Weinfeder) mit Philipp Wittmann, dem Vorsitzenden des VDP Rheinhessen und aktuellen „Gault&Millau Winzer des Jahres“.

HJB: Empfinden Sie die gemeinsame Präsentation auch als Sensation oder doch eher als Selbstverständlichkeit?

Wittmann: Lassen Sie es mich mal so sagen: Es war ein wichtiger Schritt, vielleicht sogar ein Signal für ein neues Profil von Deutschlands größtem Weinanbaugebiet, Rheinhessen. Für uns ist dieses Thema auf jeden Fall ein ...

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


ERZEUGER: Grande Cuvée aus Terlan

Ein junger Südtiroler Weißwein aus einer Genossenschaft, der nicht im Ab-Hof-Verkauf zu haben ist, sondern nur im ausgewählten Fachhandel und der hier etwa 145 Euro kostet - ist so etwas möglich? Es ist! Zumindest in Terlan, wo eine Kooperative zuhause ist, die mit ihren weißen Altweinen noch in ganz anderen Dimensionen denkt und als Zielgruppe ganz unbescheiden internationale Zwei- und Drei-Sterne-Restaurants angibt, von München über New York bis Tokio.

Begonnen hat alles vor knapp 60 Jahren, als in der Genossenschaft ein ambitionierter Kellermeister die Regie übernahm und bis 1993 am Ruder war. Sebastian „Waste“ Stocker trug zwei Seelen in seiner Brust. Er musste - den damaligen Gesetzen des Marktes folgend - viel einfachen Tafelwein, meist aus südlicheren italienischen Gefilden stammend, zu Marken wie „Silberstückel“ und „Alte Rebe“ ausbauen. Aber er erkannte, dass Sorten wie Weißburgunder, Chardonnay und Sauvignon Blanc im Raum Terlan ideale Voraussetzungen für komplexe, würzige, lang haltbare Weißweine hatten, solo ausgebaut oder in einer Cuvée ...

...mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)

4.3/5 Bewertung (4 Stimmen)
Journal 2014 Edition #42

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Weinfeder e.V.
Verband deutschsprachiger Weinpublizisten
Vorsitzender: Wolfgang Junglas
Postfach 1103  |  65370 Oestrich-Winkel |  Telefon 06723 - 601902  |  Fax 06723 - 885546
info@weinfeder.dewww.weinfeder.de