Journal 2014 Edition #45

Nr. 4/2014, 19 Dezember 2014

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist nicht ganz so, wie es manche Werbung vorgaukelt: Dass die Winzer nach der Lese gemütliche Familienabende verbringen und zuschauen, wie der Most vor sich hin gärt. Nach einem nicht ganz einfachen Herbst haben die Weinmacher einiges im Keller zu tun. Manche stehen unter Druck und möchten so früh wie möglich abfüllen, weil die Regale leer sind – andere waren im Weinberg geduldig und sind es jetzt auch beim Ausbau. Wie der 2014er wird, kann die Branche seriös wohl erst im Frühjahr einschätzen – also werden viele Winzer über die Feiertage erst mal „durchschnaufen“.

Manche finden doch etwas Muße, einen Weinbeitrag zur Weihnachtszeit zu leisten: Der Winzer Heinz Nauerth aus Nieder­horbach in der Pfalz hat einen vier Meter hohen Weihnachtsbaum aus 55 Fass­dauben gebaut – auf dem Wanderweg „Wein und Natur“ kann man das Kunstwerk bestaunen. Ein kleiner Beitrag zum Thema „Wein & Architektur“.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr!

Ihr Wolfgang Junglas


Themen

  • WINZERPORTRAITS:
    Breitengrad 51
    Generationswechsel in Tirol bei Lageder und Walch
    Visionäre - Querdenker - Charakterköpfe
    Manche mögen´s perfekt
  • WEINWERBUNG:
    Wein-PR ist manchmal schwer und gefährlich
  • DOSSIER-CHINA:
    Chinas langer Marsch zur gehobenen Weinkultur
  • SOMMELIER:
    Der verstrubbelte Tantris-Sommelier
    Deutschlands Sommeliers und ihre Weinkeller
  • WEINBAU:
    Sankt Laurent - vom Aussterben gerettet
  • WEINREGION:
    Gut gefüllte Keller an der Mosel
    Wein in Madagaskar   
  • WEINHANDEL:
    Französisches Gericht stimmt Comeback von 1855.com zu
  • WEINFEDER INTERN:
    Voller Respekt an Wolfgang Hehle gedacht
  • WEINTROPHY:
    Besondere Ehrung für Bernhard Huber durch Gault&Millau   
  • WEINFEDER REZENSIONEN:
    Weinführer Gault&Millau
    Weinführer Eichelmann
    Die Architektur des Weins
    Wein + Raum
    Perlende Genüsse im Buchformat
    Douce
    Origin - das Kochbuch
    Le Livre Blanc
    Das Österreichische Kochbuch
    Öchselwutz & Killerhefen
  • KURZ NOTIERT:
    Weingut August Ziegler räumt ab
    SOMMELIER-CUP

Autoren

  • Heidi Diehl
  • Harry George
  • Herbert Heil
  • Wolfgang Junglas
  • Rudolf Knoll
  • Horst Kröber
  • Norbert Krupp
  • Christian Schiller
  • Dieter Simon
  • Martin Sachse-Weinert
  • Arthur Wirtzfeld

Artikel

Visionäre, Querdenker und Charakterköpfe
Es gibt sie noch – die echten Winzerpersönlichkeiten

Wir haben Winzer getroffen, die anders arbeiten, anders handeln als das Gros ihrer Kollegen. Visionäre, Querdenker, Charakterköpfe, die sich dem naturnahen Anbau verpflichtet fühlen. Unsere kleine Auswahl bringt die Gedankenwelt von neun leidenschaftlichen Individualisten näher ...

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


GENERATIONSWECHSEL IN SÜDTIROL
Bei Lageder & Walch

Es ist ein ganz normaler Prozess, wenn der Nachwuchs in einen Betrieb einsteigt und langsam der Senior die Zügel aus der Hand gibt. Beim Weinbau ist das immer wieder mal verbunden mit einer Neuorientierung oder gar einer Zäsur. Beides ist bei zwei namhaften Südtiroler Weingütern wohl nicht zu erwarten. Aber die Nachfolger müssen sich große Schuhe anziehen ...

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


Chinas langer Marsch zur gehobenen Weinkultur
in fünf Beiträgen

„Wir sind soweit, um mit ausländischen Top-Marken konkurrieren zu können“, behaupten  chinesische Weinproduzenten kurz vor Beginn des Jahres 2015, das dem Yang (Schaf, Ziege) gewidmet wird und bedeutet: ein Jahr ohne große Höhen und Tiefen. Ist diese Aussage dennoch gewagt? Nun ja, wir versuchen in einem Dossier diese Aussage zu beleuchten. Beginnen wir mit dem Konsum: Im vergangenen Jahr 2013 konsumierten die Verbraucher in China 1,86 Milliarden Flaschen Wein – diese Menge entspricht einer Steigerung von 136 Prozent gegenüber 2008. Diese enorme Konsumsteigerung übt auch Druck auf die chinesischen Produzenten aus, die im lukrativen heimischen Markt mitwirken wollen. Sicherlich werden heute immer noch die meisten der Weine aus dem Ausland importiert, darunter auch noch aus Bordeaux, aber die Verhältnisse werden sich wohl in Zukunft verschieben ...

...mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)
Journal 2014 Edition #45

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Weinfeder e.V.
Verband deutschsprachiger Weinpublizisten
Vorsitzender: Wolfgang Junglas
Postfach 1103  |  65370 Oestrich-Winkel |  Telefon 06723 - 601902  |  Fax 06723 - 885546
info@weinfeder.dewww.weinfeder.de