Journal 2019 Edition #56

Nr. 1/2019, Deutschland, 01 Februar 2019

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser, kürzlich nahm ich als Juror an der Präsen­tation der Projektarbeiten „Neue Medien und Digitalisierung” an der Hochschule Geisenheim University teil. Der umtriebige Campus Manager Robert Lönarz präsentierte einen interessanten Wettbe­werb: Zwölf Geisenheimer Kurse stellten ihre Arbeiten vor.

Winzer.cloud - eine Open-Source Wein-Info und Marketing-Plattform, Weingenuss mit Sprach­steuerung wie „Alexa”, Drohnen­einsatz im Weinberg und Weinverkostung zu TK-Pizza: Die Studen­tInnen waren sehr kreativ im Kampf um den „Goldenen Win­gerts­knorzen”.

Die Digitalisierung wird für Winzer wohl immer wichtiger und wird den Arbeits­alltag beeinflussen – ob sich auch die Weinauswahl per Algorithmen bestimmen lässt?

Online-Mitteilungen wie „Weingenießer, die badischen Spätburgunder mögen, haben auch Grauburgunder aus Rhein­hessen bestellt” werden vielleicht das Kaufverhalten beeinflussen.

Beruhigend: Der Weingenuss jedenfalls bleibt analog.

Ich wünsche Ihnen schöne Frühjahrs­verkostungen!

Ihr Wolfgang Junglas


Themen

AUSZUG AUS DEM INHALT

TITELTHEMA

  • Im Gespräch: Weine im Wandel der Zeit

Themen dieser Ausgabe

  • Ein Weingut namens Roterfaden
  • Saracina: Ende einer Weindynastie
  • Bischel neu im VDP
  • Reise zum Mittelpunkt des Weins: Perpignan als Europäische Weinstadt 2019
  • Winzersekt: Blicke hinter die Kulissen
  • Dian Diallo statt Veuve Clicquot
  • Leitfaden Champagner
  • „Amorella Kirsch-Manufaktur”: Deutsche Fruchtweinkultur
  • Ist Wein glutenfrei?
  • Auferstehung des Weinhandels nach IS-Herrschaft
  • Der gefährlichste Wein der Welt
  • Britischer Weinhandel startet Hamsterkäufe
  • Älteste Flasche Wein der Welt
  • Weltweite Weinproduktion auf Rekordkurs 
  • Fake-Whisky infiltriert die Märkte
  • Bestattung im Weinberg

Autoren

  • Hermann-Josef Berg
  • Wolfgang Junglas
  • Rudolf Knoll
  • Dr. Martin Sachse-Weinert
  • Arthur Wirtzfeld

Artikel

Ein Weingut namens Roterfaden

Klingt verrückt, wenn sich ein Weingut den Namen „Roterfaden” gibt, und das im eher konservativ angehauchten Württemberg und auch noch in einer Ortschaft, die genossenschaftlich dominiert wird, nämlich in Vaihingen/Roßwag an der Enz. Neugierig macht dieser Gutsname auf jeden Fall ...

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


Saracina – Ende einer Weindynastie

Käufer von Saracina ist die Taub Family, Eigentümer von Palm Bay International, einem der führenden Weinimporteure des Landes. Der Deal umfasst ein Weingut, 250 Hektar Land mit 100 Hektar Reb­flächen, zusammen mit der Marke Saracina und dem zweiten Label Atrea. Laut regionalen Medien herrscht Still­schweigen über den Kaufpreis …

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


VDP-Ritterschlag für Appenheimer Weingut Bischel

Der Verband VDP.Prädikats­wein­güter hat in Rheinhessen jetzt 17 Mitglieder. Die erste Neuaufnahme seit 2016 ist das Appenheimer Weingut Bischel – der erste VDP-Betrieb der Weinbaugemeinde im rheinhessischen Norden. An der südlichen Ortsausfahrt in Richtung Nieder-Hilbersheim passiert man auf einer kleinen Anhöhe (rund 200 Meter über dem Meeresspiegel) zwei G­e­bäude links und rechts der Landesstraße 415. Es sind die Anwesen der Weingüter Knewitz und Bischel. Sie symbolisieren gewissermaßen den Aufstieg des mit knapp 1.500 Einwohnern recht kleinen Ortes zu einem „Dionysos-Wallfahrtsort” ...

... mehr lesen Sie im Journal (hier kostenfrei Journale abonnieren)


Diese Artikel sind nur ein Auszug aus dem Journal. Bei Interesse bestellen Sie online ein kostenfreies Abonnement. 

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
Journal 2019 Edition #56

Weinfeder e.V.
Verband deutschsprachiger Weinpublizisten
Vorsitzender: Wolfgang Junglas
Postfach 1103  |  65370 Oestrich-Winkel |  Telefon 06723 - 601902  |  Fax 06723 - 885546
info@weinfeder.dewww.weinfeder.de